ÜBER UNS

Das Lächeln das

du aussendest kehrt

zu dir zurück...

DER PFARRGEMEINDERAT

Pfarrer u. Dechant

KR. P. Dr. Kazimierz Wiesyk, SAC

 

Pfarrgemeinderäte und deren Aufgaben

Lukas Alexander

  • Stv. Vorsitzender des Pfarrgemeinderates

  • Bauausschuss

  • Öffentlichkeitsarbeit

  • Mithilfe Finanzen und Verwaltung

  • Ministrantenbetreuer

  • Pfarrbriefverantwortlicher
     

Wegscheider Hannelore

  • Caritasverantwortliche

  • Erstkommunions-Betreuerin

  • Jungschar-Betreuerin
     

Wegscheider Hermann

  • Caritasverantwortlicher

  • Bauausschuss
     

Weiss-Lauer Doris

  • Mission u. Weltkirche

  • Rhythmische Musikgruppe


Wrana Barbara

  • Schriftführerin

  • Kinderbetreuung


Steinhauser Albert

  • Liturgieausschuss

  • Pfarrliche Bibelarbeit


Kaiser Walpurga

  • Kirchenwäsche
     

Widhalm Herbert

  • Bauausschuss
     

Weiss Markus

  • Firmbetreuung

 

Wendy Julia

  • Ministrantenbetreuung

  • Lektorin

ALLE BETEILIGTEN PERSONEN DER KIRCHE

Wortgottesdienstleiter:
Markus Weiss
Günther Kammerer
 

Unsere Kommunionspender
Ingeborg Redlich
Markus Weiss
Doris Kosik
Herbert Widhalm
Günther Kammerer
Dir. Friedrich Wendy

Julia Wendy
 

Musik / Organisten
Helmut Fritz
Walter Schmölz
Stefan Lindbichler
Rhythmische Musikgruppe:
Unter der Leitung von Doris Weiss-Lauer, Olga Zeitlinger und Markus Weiss.

Sorge um die Kirche / Kirchenpflege
Organisation der Kirchenpflege: Frau Waltraud Scheichenberger
 

Damit unsere Kirche immer sauber ist, gibt es einige fleißige Kirchenbienen:
Irmgard Leichtmüller, Gerda Redlich, Christine Vock, Waltraud Scheichenberger, Doris Zimmer, Inge Redlich, Barbara und Fritz Rettig, Herbert Widhalm, Maria Hirschvogl und Burgi Kaiser für die Wäsche

 

Falls auch Sie bei der Reinigung unserer Kirche mithelfen wollen,

dann melden Sie sich bitte unter scheichenberger@transelektronik.at.

Kirchenputz am Freitag um 17 Uhr

Termine werden erst vereinbart.

Blumenschmuck:
Christa Widhalm
 

Unsere Mesner:
Herbert Widhalm
Günther Kammerer
Markus Weiss
Alexander Lukas
Hermann Wegscheider


 

UNSERE VISIONEN

Auf Grund unseres Glaubens und dass wir uns Christen nennen, hätten wir viele Pflichten und Aufgaben. Leider ist es nicht immer leicht, nach diesen Richtlinien zu leben – es würde aber unser Leben sehr oft einfacher machen. 

Unser Glaube kann uns in unserem ganzen Leben, bei allen unseren Handlungen und Problemen helfen, wenn wir nur versuchen, ihn auch ernst zu nehmen – den ganz echten Glauben, so wie ihn uns Jesus gezeigt und vorgelebt hatte. Da wären die Menschen, jeder für sich, glaubwürdig. Wenn wir uns überlegen, wie hat Jesus gehandelt. Hat er egoistisch gehandelt? Hat er jemanden verraten? Es gibt so viele Beispiele...

Wenn jeder nach dem Vorbild von Jesus leben würde – wäre unsere Welt eine andere. 

Unsere Vision ist, dass wir in unserem kleinen Matzen einiges verändern könnten – z. B. einen netten, freundlichen Umgang mit dem Nachbarn, mit dem Vereinskollegen, mit Kindern die lärmen. Ein freundliches Lächeln für die Menschen auf der Straße. Nachsicht haben mit alten Menschen, die grantig sind, weil sie vielleicht Schmerzen haben, einsam sind. Dass wir Fremde zuerst einmal freundlich aufnehmen. Schwächen anderer akzeptieren. Den anderen so akzeptieren, wie er ist. Verzeihen und  den ersten Schritt zur Versöhnung machen. Alles das würde auf längere Sicht unser Zusammenleben einfacher machen. Jeder einzelne wäre dabei aufgefordert, selbst in jeder Lebenslage christlich (wenn notwendig auch tolerant) zu handeln. Wenn jeder christlich handeln würde, gäbe es bestimmt ein friedlicheres Miteinander. 

Meine Vision ist, dass wir es schaffen, das Christsein auf andere Menschen auszustrahlen. Nach dem indischen Sprichwort: 

Das Lächeln das du aussendest kehrt zu dir zurück.

VIDEO zum Thema Partnerschaft

Partnerschaft ist nicht nur eine Beziehung
zu einem geliebten Menschen.

Schau rein und erkundige dich.

MÖCHTEN SIE UNS UNTERSTÜTZEN?

Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern (afrikanisches Sprichwort)

 

CARITAS
Projekte, die von der Pfarre Matzen regelmäßig unterstützt werden:
- die Gruft, Hilfe für Obdachlose in Wien
- ein Patenkind in Honduras
- Armut lindern in Österreich
- Und immer wieder Familien mit schwerbehinderten Kindern oder
  unschuldig in Not geratene Familien

 

Die Gruft
Die Gruft wird von uns regelmäßig mit Sachspenden wie z.B. Bekleidung, Decken aber auch Lebensmittel oder Obst unterstützt.
In der Kirche werden immer wieder Schreiben aufgelegt, in denen die benötigten Dinge sowie die Termine mit den Fahrten in die Gruft
aufgelistet sind. Die Spenden werden entweder nach Vereinbarung in Säcken oder Schachteln in unserem Pfarrheim abgegeben oder in
einen in der Kirche vorbereiteten Korb gelegt. Toilettenartikel, Lebensmittel und frisches Obst werden immer wieder benötigt.
Unter www.gruft.at finden sie benötigte Sachspenden aufgelistet.

Bitte die Spenden nicht ohne vorherige Absprache vor dem Heim abstellen:
Es kommt nicht jeden Tag jemand ins Pfarrheim – es passiert immer wieder, dass Spenden bei Regen vor der Türe stehen,
einige Teile werden nass und müssen entsorgt werden – es ist schade um die Spenden!

Die Spenden werden von uns persönlich in die Gruft gebracht. 

 

Weiters unterstützen wir mit Sachspenden den Verein „Armut lindern in Österreich“ (www.armutlindern.at)

Wir sammeln alles, was noch verwendbar ist. Bei diesem Verein arbeiten nur ehrenamtliche Mitglieder, es werden keine Spendengelder genommen. Die Spenden werden direkt an hilfsbedürftige Menschen weiter gegeben. Sehr gefragt sind immer wieder Spielsachen (besonders auch Fahrräder, etc. …) sowie Kleidung für Kinder, Schuhe, diverses für das Haus (Geschirr, Bettwäsche, ….) und vieles mehr

 

Patenkind in Honduras

Seit vielen Jahren unterstützen wir im Namen der Erstkommunion- und Jungscharkinder immer wieder ein Patenkind in Honduras. Zur Zeit heißt unser Patenkind Mycol Lionel, geb. am 15.12.2007. Eine Erstkommunionstunde wird immer unserem Patenkind gewidmet. Die Erstkommunionkinder erfahren, dass es nicht allen Menschen so gut geht wie uns. Wir schicken unserem Patenkind kleine Geschenke, Briefe und Fotos. Als Dankeschön bekommen wir dann einen Brief, ein Foto und liebe Grüße von unserem Patenkind. 

 

Finanziert wird unser Patenkind von einigen Damen, die Osterkerzen basteln und Adventkränze binden und verkaufen. 

Von diesen Spenden werden auch immer wieder ein Christkindlbrief der Caritas finanziert oder auch Spenden für die Gruft (Fleisch, Obst, Wurst, etc.). Auch Familien von Schwerbehinderten oder in Not geratene Familien oder Personen werden finanziell unterstützt. 

Außerdem werden von diesem Geld kleine Geschenke gekauft, die die Erstkommunionkinder in Nikolosackerl  für Waisenkinder in der Ukraine füllen. Auf diese Damen dürfen wir auch immer wieder zurückkommen, wenn wir Kuchen oder Aufstriche für Agapen benötigen.

ÜBER UNS

Kanzleistunden Pfarrer:

Samstag 9-11 Uhr in der Pfarrkanzlei Schönkirchen-Reyersdorf, Kirchenplatz 1

Keine  Anmeldung erforderlich!

ADRESSE

Kirche: Kirchengasse 1

Pfarrhof: Meierhofgasse 2

Pfarrer: 2241 Schönkirchen-Reyersdorf,

Kirchenplatz 1

Tel. Nr.: 02282/2278, Fax 02282/2278

E-Mail.: pkw53@aon.at

BESUCHER seit Dez. 2018